Prävention Sexualisierter Gewalt

Als Jugendverband ist es uns ein großes Anliegen, dass sich bei uns alle wohl und sicher fühlen. Dazu ist es wichtig, dass junge Menschen ihre Grenzen kennen und für die Grenzen anderer wahrnehmen können. Ein achtsamer und sensibler Umgang miteinander ist ein erster Schritt, um vor sexualisierter Gewalt zu schützen.

Sexualisierte Gewalt beginnt nicht erst bei direkten Übergriffen, sondern bereits dort, wo jemand durch Worte oder das Verhalten eines anderen Menschen verletzt wird. Die hier gesammelten Schritte, Arbeitshilfen, Methoden und Schulungen sind Schutzmaßnahmen und sollen euch gleichzeitig die Beschäftigung mit dem Thema erleichtern.

Damit Gruppenleiter/-innen oder Mitglieder der Vorstandschaft die Prävention sexualisierter Gewalt einfacher in der Ortsgruppe thematisieren können, hat der BDKJ-Diözesanverband eine Arbeitshilfe erstellt.  Sie bietet viele Methoden, komplette Gruppenstunden zu unterschiedlichen Themen und viel Hintergrundwissen. Bestellen könnt ihr diese über die Homepage des BDKJ Regensburg, den Link findet ihr rechts.

Institutionelles Schutzkonzept (ISK)

Bis 31.12.2022 sollen alle kirchlichen Einrichtungen und Gruppierungen ein institutionelles Schutzkonzept erstellt haben. Dies gilt ebenso für KLJB Ortsgruppen und Kreisverbände. Auch wir als KLJB Diözesanverband arbeiten gerade daran.

Um euch die Arbeit vor Ort zu erleichtern haben wir gemeinsam mit dem BDKJ und anderen Verbänden eine Arbeitshilfe entwickelt. Diese begleitet euch bei der Erstellung eures ISK. Neben dem Text und einer Power-Point Präsentation sind im dazugehörigen Downloadbereich hilfreiche Methoden und Vorlagen zu finden. Link und Passwort für den ISK-Downloadbereich findet ihr in der Arbeitshilfe, die ihr rechts herunterladen könnt.

Erweitertes Führungszeugnis

Personen, die bei uns Kinder und Jugendliche betreuen (ehrenamtlich sowie hauptamtlich) sind dazu verpflichtet ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen. Natürlich kann dies nicht garantieren, dass es niemals zu kritischen Situationen kommt. Es ist jedoch ein erster Schritt zu mehr Sicherheit.

Für ehrenamtlich Mitarbeitende ist die Beantragung eines erweiterten Führungszeugnis mit der Vorlage der Bestätigung für die Meldebehörde kostenlos. Einen entsprechenden Vordruck findet ihr rechts.

In der Arbeitshilfe Führungszeugnisse findet ihr außerdem nochmal alle Infos zum Thema Führungszeugnisse gesammelt, sowie weitere Vorlagen. Bei Fragen dürft ihr euch aber auch gern an unsere Bildungsreferentin Theresa Wenzl wenden.

Fortbildungsangebote

Ihr möchtet eine Präventionsschulung für eure Gruppe organisieren oder euch einfach generell mit dem Thema auseinandersezten? Dann meldet euch gerne bei unserer Bildungsreferentin Theresa Wenzl, sie kommt gerne auch zu eurer Gruppe, wenn ihr das wünscht.

Termine für klassische Präventionsschulungen und Schulungen zur Erstellung eines ISK findet ihr auch auf der Homepage des Bistums, welche rechts verlinkt ist.

Ansprechpartner

Downloads

Weiterführende Links

Menü