Härtefond

Der Härtefond hat das Ziel der Schadensmilderung. Schäden, denen ein Versicherungsfall zugrunde liegt, aber von der Versicherung abgelehnt werden, können für die Orts-, ArGes und Kreisverbände des KLJB Diözesanverbandes Regensburg erhebliche finanzielle Kosten verursachen. Ziel des Härtefonds ist es, bei einem abgelehnten Versicherungsschaden mit finanzieller Hilfe zu unterstützen.

Die AG Härtefond ist ein gewähltes Gremium, das die eingehenden Anträge prüft und eine mögliche Auszahlung beschließt. Als Anhaltspunkt zur Beurteilung der Anträge dienen Richtlinien, die den genauen Vorgang der Abwicklung eines Härtefalles beschreiben. Darin wurde darauf geachtet, dass die Geschädigten eine möglichst hohe, zum Teil 100 prozentige Auszahlungssumme erhalten und trotzdem die Finanzlage des Härtefonds am Jahresende ein positives Ergebnis aufweist. So kann eine jährliche Auszahlung erfolgen.

Möglich ist das Ganze nur, weil von jedem Mitglied ein Teil des Mitgliedsbeitrags in diesen Fonds fließt. Nutzt ihn daher und fragt bitte bei mir an der Diözesanstelle an. Eine Versicherung von Mitgliedern für Mitglieder ist eine tolle Sache und darf sehr gerne auch genutzt werden! Meldet euch einfach bei

Johannes Theisinger, johannes.theisinger@bistum-regensburg.de oder telefonisch unter 0941/597-2275

KLJB Regensburg
Obermünsterplatz 10
93047 Regensburg

Telefon (0941) 597 2260
Telefax (0941) 597 2308
E-Mail kljb@bistum-regensburg.de